5 Naturkosmetik Deos im Test

Die Suche nach dem richtigen Deodorant kann schwierig und ermüdend sein. Entscheidet man sich dann noch dafür auf natürliche Bio-Deos zu wechseln gleicht die Suche der Nadel im Heuhaufen. Ich habe mich über die letzten Jahre durch viele Naturkosmetik Deos probiert. Darunter Deocremes, Deosticks und Deoroller. Alle Produkte mussten meinem Test gerecht werden und so habe ich heute endlich eine große Review für euch, in der ich auf fünf Deos genauer eingehen werde! Vorab sei gesagt, diese Deos kommen ohne Aluminium aus und wirken nicht wie ein Anti-Transpirant. Sie verringern nicht die Schweiß-, sondern die Geruchsbildung.

LaryTales_i+m_Deocreme_Review

i+m Deo Creme fruity fresh* ca. 8,90 € vegan: Diese Deocreme hat eine wunderbar seidige Konsistenz. Der florale, leicht pudrige, Duft gefällt mir ebenfalls richtig gut. Leider ist diese Deo Creme bei mir komplett durchgefallen. Sie hat bei mir keinerlei Wirkung gezeigt. Auf meiner Haut entwickelte sich sogar relativ schnell ein ganz unangenehmer Geruch. Aufgebraucht habe ich sie trotzdem.

i+m Deo Creme extra strong* ca. 8,90 € vegan: Da die fruity fresh Creme bei mir nicht funktioniert hat war ich sehr gespannt auf die extra strong Version. Sie hat die gleiche tolle Konsistenz. Der Duft ist angenehm frisch und sowohl für Männer, als auch für Frauen geeignet. Und ich muss sagen ich mag die Deo Creme sehr gerne. Da sieht man wie individuell das Thema Kosmetik ist. Nicht alles funktioniert für jeden gleich. Und doch ist es manchmal nur eine Kleinigkeit und ein Produkt funktioniert plötzlich.

LaryTales_We love the Planet_Deo_Review

We love the planet Deo Stick original orange* ca. 11,95 € nicht vegan: Dieses Deo dürfte besonders Zero Waste Fans erfreuen, denn es kommt in einer Verpackung aus Pappe. Die Stickform finde ich grundsätzlich angenehmer als eine Creme, da es einfach Praktischer ist. Der fruchtige Duft gefällt mir total gut und auch die Wirkung ist sehr gut. Es hält unangenehmen Geruch lange fern. Die nachhaltige Verpackung ist gleichzeitig die Krux an diesem Deo. Zum einen wird sie schnell schmierig, durch Krümel die sich absetzen, und zum anderen muss man auf Feuchtigkeit aufpassen. Meine Achseln reagieren auf das Deo leider leicht gerötet, was ich der leicht sandigen Konsistenz zuschreibe. Durchgängig benutzen kann ich es also leider nicht.

LaryTales_Fine_Deocreme_Review

FINE Deocreme vetiver geranium* ca. 28 € vegan: Diese Deocreme hat eine angenehme Konsistenz und einen sehr herben Duft, welcher mir nicht ganz so gut gefällt. Auch der Preis ist hier nicht zu ignorieren. Dafür ist die Wirkung wirklich richtig gut und die Creme sehr ergiebig. Auf die Wirkung war wirklich Verlass. Was mir aber unangenehm aufgefallen ist, das Deo hinterlässt auf heller Kleidung gelbe Flecken. Das hatte ich bis jetzt noch nie. Das und der hohe Preis machen das Deo für mich leider nicht alltagstauglich.

LaryTales_Weleda_Deo_Review

Weleda Deo Roll-On citrus ca. 6,95 € nicht vegan: Dieser Deo-Roller überzeugt mich in fast allen Punkten. Duft, Wirkung und Anwendung stimmen hier für mich. Ein Roll-On ist einfach praktisch. Ich brauche keinen Spatel, sondern kann es ganz schnell auftragen. Gelbe Flecken hatte ich mit diesem Deo noch nie und auch keine weißen Spuren auf schwarzer Kleidung. Lediglich die Plastikverpackung stört mich. Das Deo gibt es auch in einer Glasflasche, das werde ich beim nächsten Einkauf mitnehmen.

Generell möchte ich noch mal etwas zum Thema Verpackung schreiben, denn auch dort gibt es kein Schwarz oder Weiß. Plastik, Papier und Glas haben alle vor und Nachteile. Laura Mitulla hat zu diesem Thema einen lesenswerten Artikel auf fashionchangers.de geschrieben.

Warum ich eigentlich auf Naturkosmetik setze könnt ihr in dem Artikel 4 gute Gründe auf Naturkosmetik zu wechseln nachlesen.