4 gute Gründe auf Naturkosmetik zu wechseln

Ich ersetze immer mehr Produkte durch Naturkosmetik. Wird eine Creme, ein Puder oder ein Deo leer suche ich zunächst nach einer natürlichen Alternative. Aber warum sollte man eigentlich auf Naturkosmetik umsteigen? Heute verrate ich euch 4 gute Gründe, warum auch ihr Naturkosmetik verwenden solltet!

1. BESSERE INHALTSSTOFFE

Natürlich gibt es auch Stoffe in Naturkosmetik die nicht jeder verträgt. Trotzdem kommt Naturkosmetik mit besseren Inhaltsstoffen aus. Zum Beispiel ohne Parabene, Silikone, Erdöl und künstliche Duft- oder Farbstoffe. Bei herkömmlicher Kosmetik verstehe ich meistens kein einziges Wort der INCI-Liste, das sieht bei Naturkosmetik deutlich anders aus. Je nach Marke und Menge der Inhaltsstoffe weiß ich sogar ganz genau was in einem Produkt drin steckt.

2. UMWELT- UND TIERSCHUTZ

Viele Naturkosmetik Marken achten auf nachhaltige Rohstoffe, eine faire Produktion, natürliche Inhaltsstoffe und kommen ohne Tierversuche aus. Manche Firmen kämpfen sogar aktiv gegen Tierversuche. Hierbei können Labels sehr hilfreich sein, also achtet am Besten darauf zertifizierte Produkte zu kaufen (z.B. eco-cert, BDIH, NATRUE). Vegan heißt übrigens nicht gleich tierversuchsfrei.

3. FAIRE PRODUKTION

Die Kosmetikindustrie ist, wie die Modeindustrie, ein Ort mit vielen dunklen Flecken. Oft werden Menschen für die Herstellung und Gewinnung verschiedener Rohstoffe ausgebeutet. Hersteller die  zum Beispiel das BDIH Siegel tragen unterschreiben, dass sie sich für faire Arbeitsbedingungen einsetzen.

4. ES MACHT SPASS

Mir macht der Umstieg auf Naturkosmetik unheimlich viel Spaß! Ich habe neue Produkte, Firmen und Blogs gefunden mit denen ich mich identifizieren kann. Bewusster Konsum macht mir unheimliche Freude. Viele Naturkosmetik Firmen haben einen wirklich netten Pressekontakt. Oft spürt man, dass sie hinter ihren Produkten stehen und wirklich etwas verändern wollen. Das finde ich unterstützenswert.