Switch your routines – Heute einfach grüner leben

Nachhaltiger sein, ein bisschen grüner leben. Ja, das wäre schon was. Aber ganz ehrlich? Ich bin faul. Ich stecke in meinen Routinen. Alles funktioniert wunderbar. Ob ich als einzelner Mensch einen Unterschied machen kann, das bezweifle ich doch sehr. Hand aufs Herz! Wer von euch hatte schon mal solche Gedanken? Als ich anfing mich mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen, habe ich mich teilweise wirklich erschlagen gefühlt. Wo soll ich bloß anfangen? Macht es wirklich einen Unterschied, ob ich etwas ändere?

Ja! Es macht einen Unterschied ob du etwas änderst! Denn aus einem einzelnen Menschen wird irgendwann eine große Masse. Lass dich inspirieren und inspiriere andere. Fang einfach an. Überlege nicht lange was und wann du etwas ändern könntest, sondern fang einfach an – heute! Hier eine kleine Liste von Dingen, die du noch heute ändern könntest:

  • Nimm einen Jutebeutel statt einer Plastiktüte
  • Nimm einen Rasierhobel statt eines Rasierers aus Plastik
  • Nimm waschbare Pads statt Einmal-Wattepads
  • Kaufe fairen Bio Kaffee
  • Kaufe ein Kleidungsstück secondhand statt neu
  • Esse heute mal kein Fleisch
  • Oder, kaufe heute einfach mal gar nichts

Unter dem Motto “switch your routines” möchte ich dich dazu ermutigen, einfach mal etwas Neues auszuprobieren! Oft fehlt uns einfach der letzte Anstoß um aus dem Gewohnten auszubrechen. Nur weil wir etwas schon immer so gemacht haben, muss es nicht richtig sein. Hab keine Angst deine Handlungen zu hinterfragen. Was soll dir denn schon passieren, außer einer Erkenntnis? Sei mutig etwas zu ändern und hab Spaß dabei! 

Ich muss auch manchmal in den Hintern getreten bekommen um endlich vorwärts zu kommen. Auf the ognc erzählte Laura vor einiger Zeit über ihre Erfahrungen mit einem Rasierhobel. Ein solcher Rasierer, der ohne Plastik auskommt und somit eine ganze Menge Müll vermeidet, stand schon seit über einem Jahr auf meiner To-buy-for-a-greener-life-Liste. Aber ich wusste nicht welchen ich kaufen soll, war mir unsicher ob ich damit zurechtkommen würde und habe den Gedanken immer wieder vor mir her geschoben. Als der Onlineshop woodberg.de mir einen Rasierhobel als Pr Sample schickte, hatte ich mich riesig gefreut – endlich plastikfrei rasieren! Und was soll ich euch sagen? Es ist die gleiche Geschichte wie mit den waschbaren Bambuspads: Es hat ewig gedauert, bis ich umgestiegen bin. Aus absolut nichtigen Gründen habe ich es nicht geschafft die grünere Alternative zu nutzen. Und dann, ein mal in Gebrauch gewesen, kann ich mich selbst nicht mehr verstehen. Wieso hatte das noch mal so lange gedauert? Ich kann nur sagen, probier es aus: Switch up your routines – jetzt!