Meine 3 ultimativen Flohmarkt Shopping Tipps

Kaum blinzeln die ersten Sonnenstrahlen hinter den Wolken hervor wird sie eröffnet: Die Outdoor Flohmarkt Saison. Aber auch im Winter gibt es einige Flohmärkte in großen Hallen, die begeisterte Vintage-Shopper anlocken. Ich gehe regelmäßig auf Flohmärkte und konnte schon das ein oder andere Lieblingsstück ergattern. Dabei begeistert mich besonders der Aspekt der Nachhaltigkeit. Wie heißt es doch so schön: „Jemandes Schrott ist jemand anderes Schatz“. Gebrauchten Dingen ein neues Leben schenken und dabei keine Ressourcen verschwenden? Ich bin dabei!

Allerdings kann man leicht den Überblick verlieren und in der Masse des Angebotes können wahre Schätze leicht untergehen. Daher verrate ich euch heute meine 3 Flohmarkt Shopping Tipps!

4 Tipps fürs Flohmarkt Shopping

DEN RICHTIGEN FLOHMARKT FINDEN

Klar, oft gehe ich einfach auf den lokalen Flohmarkt, schlendere etwas und gehe auch mal mit leeren Händen nach Hause. Suche ich aber etwas bestimmtes, wähle ich auch den Flohmarkt danach aus. Im Internet findet man ganz einfach den passenden: Trödelmarkt, Antiquitätenmarkt, Mädchen Flohmarkt, Kinderflohmarkt oder Kleiderflohmarkt, es gibt so viele.

KLEINGELD & BEUTEL DABEI HABEN

Einen Stoffbeutel dabei zu haben ist einfach praktisch und gut für die Umwelt. Außerdem setze ich mir vorher oft ein Budget und nehme dieses in kleinen Scheinen und Münzgeld mit. So ist das Bezahlen am einfachsten.

STÖBERN MIT SYSTEM

Manche Stände sind total überladen. Um einen ersten Eindruck zu gewinnen schaue ich mir, vor allem auf Kleidermärkten, oft den/die Verkäufer/in genau an. Entsprechen Größe und Stil dem meinen, verspricht das schon mal großes Potential. Da schaue ich gerne mal genauer nach.